Tag ohne Druck!

Tag ohne Druck!

02. Juni 2022

Rund 227 kg Papier verbraucht jeder Deutsche pro Jahr. Das ist zu viel, fanden die Schülerinnen und Schüler der Montanus Realschule. Einen Tag lang haben sie deshalb ihren Kopierer „in den Urlaub geschickt“, um festzustellen wie es ist, ohne Arbeitsblätter zu lernen. „Es wurde auch nicht vorkopiert, denn die Schülerinnen und Schüler hatten die Anweisung kopierte Arbeitsblätter zurückzuweisen“, erklärte Natalie Möbius, Lehrerin an der Montanus Realschule. „Wir haben allein durch diese Aktion über 8000 Blätter Papier eingespart“.

Anstelle von Arbeitsblättern haben die Schülerinnen und Schüler die elektronische Tafel genutzt und in ihre Hefte und Collageblocks geschrieben. „Wenn wir alle ein IPad hätten, würden wir gar kein Papier mehr brauchen“, begeistert sich der 15 Jahre alte Denis aus der 9c. „Würden das alle machen, könnten wir viele Bäume retten und damit zum Schutz des Klimas beitragen“, so die 14 jährige Emilie aus der 9c. Im Rahmen des städtischen Projekts „energieLux – Klimaschutz an Leverkusener Schulen und Kindergärten“ will die Schule Lehrer und Schüler motivieren, Ressourcen einzusparen.

An einem Infostand im Foyer mit selbstgebastelten Plakaten haben die Jugendlichen festgehalten, wie wichtig es ist, Papier zu sparen: Deutschland importiert ca. 80 Prozent seines Zellstoffes für die Papierindustrie. Die Hauptlieferanten dafür sind Schweden, Finnland, Brasilien, Kanada, Spanien und Portugal. Auch aus den Urwäldern Russlands gelangen Faserstoffe zu uns. Nicht alle dieses stammen aus zertifizierten Papierplantagen und werden wieder aufgeforstet. Die Regenwaldstiftung Oro Verde schätzt, dass nach wie vor rund 20 Prozent der Holzfasern aus Urwäldern stammen.

Neben den Infowänden haben die energieLux-Schülerinnen und Schüler in den Pausen auch Ratespiele zum Thema Ressourcen- und Klimaschutz mit ihren Mitschülern veranstaltet und die Menge an Papier gestapelt, die jeden Tag an der Realschule durch den Kopierer gejagt wird. „Das ist eine unglaubliche Menge“, erklärt Natalie Möbius. 300.000 Blatt in 14 Wochen hat der Schulleiter Ferdinand Brüggemann Sina errechnet. Das sei zu viel und fordert die Kolleginnen und Kollegen auf in Zukunft sparsamer mit dem Papier umzugehen. Ganz wichtig ist den Jugendlichen aber auch das richtige Mülltrennen und Recyceln.

Deutschland ist Recyclingweltmeister in Sachen Papier
Papier kann bis zu 6 Mal recycelt werden. Erst dann sind die Papierfasern so kurz, dass sie nicht mehr verwendet werden können. Aus dem Recycelten Papier lässt sich hervorragend neues Papier herstellen. Das 100 Prozent recycelte Papier ist in Deutschland mit dem „Blauen Engel“ gekennzeichnet.

In Schulen werden nach Angaben von Recycling-Initiativen pro Jahr bis zu 200 Millionen Schulhefte benutzt, davon sind schätzungsweise nur fünf bis zehn Prozent aus recyceltem Papier. Also gibt es da noch viel Potential.

energielux

energieLux
c/o Förderverein NaturGut Ophoven e.V.
Talstraße 4
51379 Leverkusen
+49 (0)2171 / 73 499 44
Kontakt

footerlogos

© 2020 energieLux

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt