Schülerinnen und Schüler der GGS Im Kirchfeld haben die meisten Klimameilen gesammelt

Klimakunstkarton bearb

KlimaKunst im Karton

73 Schülerinnen und Schüler aus ganz NRW haben am Wettbewerb „KlimaKunstKarton“ des NaturGut Ophoven teilgenommen. Sie waren aufgefordert alleine oder im Klassenverband ein klimafreundliches Zuhause in einem Schuhkarton zu gestalten. Einzige Bedingung war: Es durften nur Dinge genutzt werden, die sonst in der Papier- oder Plastiktonne landen.

„Die Ergebnisse waren unglaublich kreativ und phantasievoll“, erklärt Ute Pfeiffer-Frohnert vom NaturGut Ophoven erfreut. „Ein Dach wurde beispielsweise mit Kresse begrünt oder ein Toilettenpapierhalter aus den Verschlüssen von Milchtüten gestaltet“. Am besten gefiel der Jury aus Mitarbeitenden des NaturGut Ophoven der Karton von Lara Trager.

Die Schülerin der KGS In der Wasserkuhl baute in ihren Schuhkarton eine nachhaltige Stadt. Windräder, gebastelt aus bunten Plastikstrohhalmen, versorgen die Häuser mit Energie. Große Tanks auf deren Dächern liefern Wasser für Treibhäuser. Den Strom für die Straßenlaternen, die aus gebrauchten Pralinenverpackungen gebastelt wurden, liefert eine Biogasanlage.

Einsendungen für den Wettbewerb kamen nicht nur von Leverkusener energieLux-Schulen, sondern aus ganz NRW wie Köln, Bochum oder Kevelaar, freut sich Ute Pfeiffer-Frohnert. Es konnten alle Schulklassen von 1-6 teilnehmen oder auch einzelne Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Da der Transport für einige delikate Kunstwerke zu gefährlich war, wurden auch Bilder oder Videos von den Kartons geschickt. „Viele haben auch einen „Beipackzettel“ für ihren Kunstkarton geschrieben, obwohl dies in den meisten Fällen gar nicht nötig war,“ so die Leiterin des Kinder- und Jugendmuseums EnergieStadt.

Elias Praller – aus aus der KGS Wasserkuhl – beispielsweise hat ein Solar Parkhaus für E-Autos und E-Fahrräder gebaut, natürlich mit Solaranlage auf dem Dach. Zusätzlich hat er die Fassade begrünt. Das habe verschiedene Vorteile fürs Klima erklärt der Viertklässler: „Das Gebäude heizt sich nicht so stark auf, die Pflanzen binden Kohlendioxid und produzieren Sauerstoff und die Begrünung bietet Lebensraum für verschiedene Tiere.“

„Wir sind sehr glücklich darüber zu sehen, wie sehr sich Kinder mit dem Thema Klimawandel auseinandersetzen und selber nach Lösungen suchen“. Das gebe Hoffnung, dass sich auch unsere Gesellschaft wandelt – hin zu mehr Nachhaltigkeit, so Ute Pfeiffer-Frohnert. Die Kunstwerke werde sie in der EnergieStadt ausstellen, so dass auch Besucher sie ab Wiedereröffnung am 27.3. sehen können.

Lara Trapper gewinnt für sich und ihre Klasse einen Sommerspaß zum Thema Wasserkraft und Klimaschutz im Kinder- und Jugendmuseum EnergieStadt auf dem NaturGut Ophoven. Pizza, Getränke und Waffeln gibt es dazu. Zehn weitere Teilnehmenden erhalten das Kochbuch: Sterneköche fürs Klima.

HCA Padlet Kopie

Challenge der Hans-Christian-Andersen Schule

Die Hans-Christian Andersen Schule führte vom 8. – 15.02.2021 eine Klimaschutz-Challenge durch. Dazu hat Lehrerin Sandra Holtkötter ein Padlet erstellt, auf dem sie mehrere Aktionen zur Auswahl anbot, aber auch die Schülerinnen und Schülern überlegen ließ. “Das hat richtig gut geklappt. Ich bin total begeistert. Die Kinder hatten die unterschiedlichsten Ideen: zuhause die Heizung herunterdrehen, Klimameilen sammeln, Upcycling von ausgedienten Materialien, nachhaltig ernähren, verpackungsfrei einkaufen, Strom einsparen, Kleidung ausbessern und weitergeben oder Müll sammeln,” so Sandra Holtkötter. Die Schülerin Lina habe mit ihrer Freundin am Rhein vier Säcke Müll gesammelt und von Fußgängern eine finanzielle Belohnung erhalten. Diese will sie jetzt dem Naturgut Ophoven spenden. Auf dem Padlet der Hans-Christian Andersen Schule sind einige Aktionen von den Schülerinnen und Schülern ausführlich beschrieben und bebildert. Außerdem findet man Links und Material vom Klimabildungs-Padlet des NaturGut Ophoven, das jede Schule gerne kopieren kann.

Klimabildungs-Padlet NaturGut Ophoven.

Virtuelles Klassenzimmer 8x12

Bitte ausprobieren!

Besuchen Sie unser virtuelles Klassenzimmer mit wichtigen Tipps zum Klimaschutz und leiten Sie es Ihren Schülerinnen und Schülern im Homeschooling weiter. Klimaschutz geht zuhause und im Klassenzimmer! Hinter allen Gegenständen in Marias Klassenzimmer verstecken sich Audio- und Videodateien, die es zu entdecken gibt. Vergessen Sie nicht den Computer und die Stiftebox anzuklicken!
Wer Lust hat sich ein eigenes virtuelles Klassenzimmer zu basteln mit Energiespar- oder Klimaschutztipps, sollte Julias Kanal anschauen. Die Idee zum virtuellen Klassenzimmer hatte Katrin Scheffler von der GGS Bergisch Neukirchen. Anna und Leo vom NaturGut Ophoven haben es für das energieLux-Projekt umgesetzt und würden sich freuen, wenn der Link oft geteilt wird.

Facts&fake

Facts&Fakes Challenge

In der “Facts&Fakes Challenge” (https://www.factsandfakes.de/) können Jugendliche im Alter von 13-17 Jahren spielerisch erlernen, wie sie Falschnachrichten entlarven können und dabei coole Preise abräumen. Ab dem 05. Februar startet die Challenge! Das Spiel ist allerdings jetzt schon sowohl browser- als auch appbasiert spielbar:

iOS-App: https://apps.apple.com/de/app/facts-fakes/id1549198572
Android-App:
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.telekomstiftung.facts
andfakes&gl=DE
Web-App: www.factsandfakes.de (http://www.factsandfakes.de) Die
Jugendlichen benötigen dafür einen Computer oder ein mobiles Endgerät sowie eine WLAN-Verbindung.

In den ersten Leveln erlangen die Jugendlichen Basiskompetenzen zur Bewertung von Quellen und lernen, diese direkt anzuwenden. Mit den Inhalten des Spiels können die Jugendlichen im Allgemeinen eigenständig umgehen. Beim letzten Level handelt es sich um ein freiwilliges Wettbewerbslevel. Die Jugendlichen können anhand eines selbst gewählten Beispiels in kreativer Form zeigen, wie sie Falschnachrichten aufdecken und welche Methoden sie dabei angewendet haben.Ihren Lösungsansatz laden sie dann auf der Webseite bis einschließlich 14. Februar hoch und können mit etwas Fleiß einen der tollen Preise gewinnen.

Alle Eckdaten finden Sie auf der Webseite www.factsandfakes.de.

Padlet energielux

energieLux-Aktionen für Zuhause

Trotz Corona und Homeschooling soll der Klimaschutz an der GGS Bergisch Neukirchen nicht vergessen werden. Katrin Scheffler, energieLux-Lehrerin, hat sich für die Schülerinnen und Schüler drei Klimaschutzaktionen ausgedacht, die auch Zuhause durchgeführt werden können: Ein Pullovertag mit der ganzen Familie, Upcycling-Aktionen mit Verpackungsmüll oder aber Kochen mit Lebensmitteln aus der Region. Auf einem Padlet stellt sie die Ideen vor und lässt sie von den SuS bewerten. Die beliebteste Idee wird als “energieLux-Projekt für Zuhause” ausgewählt. Alle SuS können mitmachen. Das regionale Menü, das Upcycling-Werk oder ein Foto der Familie mit Thermometer, das weniger als 20 Grad anzeigt, wird in den E-Lux Ordner auf der Lernplattform hochgeladen. Die Klasse mit den meisten Fotos hat gewonnen und wird ausgezeichnet.

Screenshot-virtuelles-Klassenzimmer-Elux

Virtuelles Klassenzimmer der GGS Bergisch Neukirchen

Besondere Zeiten bringen besondere Ideen hervor: Ich möchte mit Ihnen die von Katrin Scheffler teilen, die Ihren Schülerinnen und Schülern das energieLux Projekt in einem virtuellen Klassenzimmer nahebringt. Schauen Sie mal auf die Homepage der GGS Bergisch Neukirchen. Sie hat sogar einen Energierundgang mit Hausmeister Sezek eingebaut.

Da das virtuelle Klassenzimmer auf einem Padlet liegt und nicht auf der Homepage, können Sie es nicht animieren. Aber falls Sie Interesse haben, etwas ähnliches zu gestalten, finden Sie hier ein Tutorial im Internet.

Mädchen mit Tablet

Wimmel-App „Energie ist überall“

Die Wimmel-App „Energie ist überall“ bietet Kindern im Grundschulalter zahlreiche interaktive Animationen, kleine Geschichten und Spannendes zum Entdecken und Weiterforschen rund um Energieformen und Umwandlungsprozesse. In sechs Wimmelbildern zeigt die kostenfreie App der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ Kindern, dass Energie wirklich überall ist. Die App funktioniert übrigens nicht nur auf Smartphone und Tablet, sondern auch auf dem PC. Hier geht’s zum Entdecken. Vielleicht ist der Link etwas für Ihr Homeschooling-Padlet.

Unbenannt-1

Film-Clips zum Treibhauseffekt und Klimawandel

Den Klimawandel und den Treibhauseffekt zu erklären, ist kompliziert und umfangreich. Wir haben deshalb für verschiedene Altersgruppen kurze und unterhaltende Erklärvideos im Internet gesucht und entdeckt, die Sie in Ihren digitalen oder analogen Unterricht einbauen können.

Unser Tipp für die Grundschule:
CO2 Regenwaldschutz – eine Filmclip von OROVERDE
Paxi – Der Treibhauseffekt

Unser Tipp für die Sekundarstufe 1
Was ist der Treibhauseffekt?

Unser Tipp für die Sekundarstufe 2
Treibhausgase und Treibhauseffekt

Homeschooling

Homeschooling Klimaschutz

Corona macht den Unterricht in der Klasse unmöglich. Es ist für Lehrerinnen und Lehrer schwierig genug, den normalen Lernstoff digital zu vermitteln. Dennoch sollten wir den Klima- und Ressourcenschutz nicht vergessen – auch wenn er oftmals nicht im Lehrplan enthalten ist. Er wird nach der Pandemie einer der wichtigsten Herausforderungen unseres Alltags werden. Auf dem Padlet des NaturGut Ophoven finden Sie viele Tipps, wie Sie Klimaschutz in den digitalen Unterricht einbauen können.

energielux

energieLux
c/o Förderverein NaturGut Ophoven e.V.
Talstraße 4
51379 Leverkusen
+49 (0)2171 / 73 499 44
Kontakt

footerlogos

© 2020 energieLux

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt