Kreativwettbewerb: „Wer bastelt den tollsten wupsi-Bus? “

Misty-Worm

Müll-Experiment für Kitas

Wir suchen für ein längerfristiges Experiment zum Thema „Müll” Leverkusener Kindergärten, die teilnehmen wollen. In dem Experiment begleiten wir den Regenwurm Misti, der seltsamen Müll auf der Erde gefunden hat. Dabei bauen wir einen kleinen Eimerkompost und beobachten was mit dem Müll passiert. Ist wirklich alles Müll und wenn, wie müssen wir ihn richtig entsorgen? Natürlich gibt es viel Unterstützung und energieLux-Punkte für die Durchführung. Bei Interesse bitte melden bei tamara.dey@naturgut-ophoven.de.

energieLux-Kurse im Kindergarten
Leverkusener energieLux Kindergärten können sich gerne wieder zu den kostenfreien Kursen „Energieforscher“, „Energierundgang“, „Müllvermeiden“ und „Papier- das Geheimzeichen Blauer Engel“ anmelden.  Die Kurse dauern ca. eine halbe Stunde und finden im Kindergarten statt. Anmeldung bei tamara.dey@naturgut-ophoven.de.
Auf unserer Homepage www.energielux.de/kindergarten/kurse/ finden Sie weitere kostenfreie Kurse für energieLux-Kindergärten. Sie dauern zwei Stunden und finden auf dem NaturGut Ophoven statt.

Müllfreie-Tage-Gezelinschule

Müllfreies Frühstück an der Gezelinschule

Drei Tage haben die Lehrer*innen der Gezelinschule den Verpackungsmüll der Schüler*innen heimlich gesammelt und aufbewahrt. Denn den Kindern sollten nach drei Tagen „Müllfreies Frühstück” bewusst gemacht werden, wie viel Müll tatsächlich eingespart wird, wenn tatsächlich auf Verpackung verzichtet wird. Die Schüler*innen waren überrascht, wie groß die Menge war. Außerdem haben sie in dieser Menge noch einiges an Müll gefunden, der nicht in den gelben Sack gehört. Das haben die Energiesprecherinnen und Energiesprecher zum Anlass genommen im Schülerrat noch einmal auf die richtige Mülltrennung hinzuweisen.

Gelber-Sack

Probephase mit gelben Containern

Wohngebäude mit mehr als 12 Personen haben seit diesem Jahr in Leverkusen die Möglichkeit, einen gelben Container anstelle von gelben Säcken zu erhalten. Ob das für Schulen, Kitas und Verwaltungsgebäude auch Sinn macht, da häufig die Lagerung der gelben Säcke Probleme bereitet, soll im Rahmen des energieLux-Projekts ausprobiert werden. In der Hans-Christian-Andersen Schule, der Theodor-Wupperman-Schule und dem Verwaltungsgebäude Miselohestraße wird getestet, ob auch hier ein Container die Mülltrennung besser unterstützen kann. Gemeinsam mit dem Umweltamt und der REVEA, die für die Einsammlung des Verpackungsmülls zuständig ist, wurde eine Probephase für sechs Monate verabredet.

Klima-Fußabdruck

Mein Klima-Fußabdruck

Die Klima Arena hat einen einfachen und schnellen CO₂-Rechner entwickelt, um den Klima-Fußabdruck von Schüler*innen zu errechnen. Auto oder Bahn? Linsenburger oder Rindersteak? Mit wenigen Klicks durch Fragen zu Shopping, Streaming und Co. wird der persönliche Klima-Fußabdruck ermittelt. Es kann ein CO₂-Profil angelegt und mit dem deutschen Durchschnitt verglichen werden. Am Ende gibt es außerdem praktische Tipps, wie der Klima-Fußabdruck verkleinert werden kann.

Jugend- CO2-Rechner.de

Klimaplanspiel-im-Rathaus-Uwe-Richrath

Planwerkstatt zur Mobilität „Jugend in Bewegung”

Was braucht eine Stadt um sicher und lebenswert für Jugendliche zu sein? In der Planwerkstatt „Jugend in Bewegung“ wollen wir mit Schülerinnen und Schülern Ideen entwickeln, um die Umgebung ihrer Schulen lebenswerter zu gestalten. Neben attraktiven Plätzen und Treffpunkten gehören sichere Verkehrswege dazu. Städte wie Kopenhagen, Amsterdam oder Paris zeigen, dass immer mehr Menschen zu Fußgängern, ÖPNV-Nutzern und Fahrradfahrern werden, wenn sie gleichberechtigte Verkehrsteilnehmende sind. Fahrradwege und -abstellplätze, Tempolimits oder eine bevorzugte Ampelschaltung? Was brauchen die Leverkusener Schüler*innen?

Die Planwerkstatt richtet sich z.B. an Geographie-, Politik- oder Sowi-Kurse, die zum Thema Stadtentwicklung arbeiten wollen. Zur Planwerkstatt gehören neben einem Workshop und einer Präsentation im Rathaus, im Vorfeld auch zwei bis drei Doppelstunden, die wir inhaltlich und personell begleiten. Darin untersuchen wir die vorherrschende Mobilitätssituation im Umkreis der Schule und arbeiten mögliche Verbesserungen aus. Das Planspiel findet am 23.11.2022 mit Verantwortlichen der Stadtverwaltung im Rathaus statt.

Reinigungsplakate beide web

Poster für Reinigungskräfte in 8 Sprachen

Gemeinsam mit Hausmeister*innen und Schüler*innen haben wir ein Plakat für Reinigungskräfte entwickelt. Wir hatten festgestellt, dass der getrennte Müll in den Schulklassen häufig von ihnen nicht richtig entsorgt wird, sondern alles in einem Sack landet und im Restmüll entsorgt wird. Nicht allein die kurze Reinigungszeit ist schuld. Einige Reinigungskräfte verstehen unser Trenn- und Entsorgungssystem nicht, da sie nicht genug Deutsch beherrschen. Die Vorgaben zur richtigen Entsorgung wurden von Schüler*innen der Realschule am Stadtpark in sieben Fremdsprachen übersetzt und mit Piktogrammen versehen. Die Plakate sollen jetzt in den Reinigungskammern der Schulen und Kitas aufgehängt werden. Alle Leverkusener Schulen und Kitas sowie Verwaltungsgebäude können die Plakate kostenfrei bestellen bei britta.demmer@naturgut-ophoven.de.

Plastik-im-Meer

Kita: Plastik im Meer

Die Kita Heinrich-Lübke-Straße hat sich intensiv mit dem Thema Müll beschäftigt. Auch das Thema „Plastik im Meer” interessierte viele Kinder. So hat sich die Kita eine nette Rahmengeschichte ausgedacht, die vielleicht zum Nachahmen anregt:

„Als wir eines Tages in den Kindergarten kamen, waren die Fische aus unseren Wassersäulen nicht mehr da. Darüber haben wir uns sehr gewundert. Roswita (Fischhandpuppe) hat uns erzählt, dass die
Fische zu den Korallenriffen geschwommen sind, um dort Urlaub zu machen. Nach einigen Tagen haben wir eine Postkarte erhalten. Das hat uns sehr gefreut. Roswita hat uns die Postkarte vorgelesen.
Leider hatten unsere Fische keinen schönen Urlaub. Sie haben uns berichtet, dass sie an vielen Korallenriffen vorbei geschwommen sind, die krank waren und dass sie sehr viel Müll im Meer gefunden
haben. Wir haben danach gleich recherchiert und uns Bilder vom vielen Müll und den kranken Korallen angeschaut. Roswita hat uns erklärt, woher der Müll im Meer kommt und was wir hier im Kindergarten
tun können, um den Tieren im Wasser zu helfen.
Roswita hat auch immer aufgepasst und uns gelobt, wenn wir den Müll im Kindergarten richtig getrennt haben. Unsere Fische sind jetzt wieder in den Wassersäulen und haben auf dem Rückweg zwei Bücher für uns ausgeliehen, damit wir ihnen noch besser helfen können, die Meere sauber zu halten”.

Die Bücher zum „Plastik im Meer” können ausgeliehen werden. Mail an: britta.demmer@naturgut-ophoven.de. Sie werden dann über die Stadtpost ausgeliefert.

König Luchs Baum nah

Fortbildung für die Kita – Kleiner Daumen, große Wirkung

Klimaschutz im Elementarbereich – funktioniert das überhaupt? Wie können wir Kinder dabei unterstützen, Klimaschutz in ihren Alltag zu integrieren, um zukünftig klimaschonender zu handeln? Auf der Grundlage des Handbuches für Erzieherinnen und Erzieher „Kleiner Daumen – große Wirkung. Klimaschutz im Kindergarten“ stellt der Workshop vor, wie das Thema Klimaschutz im Kindergartenalltag umgesetzt werden kann. Die Themen Klimaschutz und Klimawandel, Konsum, Ernährung, Abfall und Mobilität werden behandelt. In einer Mischung aus Theorie und Praxis werden pädagogische Bausteine vorgestellt und erprobt, Tipps für die Elternarbeit vorgestellt, Materialien getestet und Hintergrundinformationen zum Thema Klimawandel und Klimaschutz erörtert.
Erzieherinnen und Erzieher, die an dem städtischen Klimaschutz-Projekt “energieLux” teilnehmen, können kostenfrei an der Fortbildung teilnehmen. Durch die Teilnahme erhält die Einrichtung energieLux-Punkte. Anmeldungen hier.

21. Oktober 2022, 9:00 – 16:00 Uhr auf dem NaturGut Ophoven

titelhandbuch abb

Fortbildung für die Kita – Königreich für die Zukunft

Ohne Energie kein Leben – sie steckt in jeder Pflanze, in jedem Tier, in der Kraft der Sonne, des Windes und des Wassers. Mit Energie heizen wir unsere Häuser, Energie treibt Maschinen an, macht uns mobil. Die scheinbar „kostenlose“ Energie gehört zum Alltag einfach dazu – auch im Kindergarten. Die Fortbildung ermöglicht den Teilnehmern, das Thema „Energie erleben“ während eines ganzen Jahres in den Kindergartenalltag zu integrieren. Es werden eine Vielzahl von Tipps und Anregungen gegeben, wie das Thema Energie schon Kindergartenkindern spannend, kindgerecht und abwechslungsreich vermittelt werden kann. Grundlage der Fortbildung ist das vom NaturGut Ophoven herausgegebene Handbuch „Ein Königreich für die Zukunft – Energie erleben durch das Kindergartenjahr“. Durch die Teilnahme erhält die Einrichtung energieLux-Punkte. Anmeldung hier.

20. Oktober 2022, 9:00 – 16:00 Uhr

energielux

energieLux
c/o Förderverein NaturGut Ophoven e.V.
Talstraße 4
51379 Leverkusen
+49 (0)2171 / 73 499 44
Kontakt

footerlogos

© 2020 energieLux

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt